veh-ev.eu
Line_1001

Verschiedene Links

Signet_links
Line_1001

Auf dieser Seite finden Sie interessante Links zu unseren verschiedenen Themenbereichen.

Haftungshinweis:

Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschliesslich deren Betreiber verantwortlich.

Aktiv gegen Kinderarbeit

Eine Kampagne von earthlink e.V.

 

Eine Seite für Opfer der Diakonie Schleswig Holsteins
Schwarze Pädagogik

Diese Seite wird über Zustände berichten, die sich in Heimen der Diakonie Schleswig Holsteins und der Missionskinderheime in den Jahren 1950-1980 zugetragen haben. Wir suchen  Opfer diakonischer (Evangelischer) Einrichtungen und wollen ihnen hier eine Plattform geben um über ihre Erfahrungen in Diakonischen Heimen in Schleswig Holstein zu berichten. Gerne nehmen wir auch Zeugenberichte zur Veröffentlichung an.

 

Das Bürgerbüro

wurde am 17. Juni 1996 gegründet. Es hat sich die Aufgabe gestellt, Personen zu helfen, die unter Willkürakten des SED-Regimes fortlaufend zu leiden haben, das öffentliche Bewusstsein für die Leistung derer zu stärken, die in der Zeit der DDR-Diktatur Opfer für die Freiheit und die Achtung der Menschenrechte gebracht haben.

 

Krieg gegen Kinder

Spurensuche nach den Geburts- und Sterbeorten von Säuglingen polnischer, ukrainischer und russischer Zwangsarbeiterinnen 1943-1945.

Zwangsarbeiterinnen sollten keine Kinder (in der Nazi-Terminologie: rassisch minderwertiger Nachwuchs) aufziehen. Schätzungsweise an die 100.000 Kinder sowjetischer und polnischer Zwangsarbeiterinnen wurden zwischen 1943 und 1945 entweder durch Abtreibung oder durch kalkulierte Vernachlässigung nach der Geburt getötet.

 

Netzwerk verdingt

Der Verein netzwerk-verdingt wurde am 3. 7. 2008 in Bern von ehemaligen Verdingkindern gegründet. Der Verein ist politisch und konfessionell neutral. Wichtige Ziele und Arbeitsfelder sind der Erfahrungsaustausch unter Betroffenen, die Aufarbeitung der meist unrühmlichen Geschichte vieler Verding-, Heim- und Pflegekinder, Beistand für Ratsuchende, der Aufbau einer Fachbibliothek und Mediathek sowie Öffentlichkeitsarbeit.

 

Aktionsgemeinschaft Verdingkinder.ch

Im 19. und 20. Jahrhundert wurden in der Schweiz Kinder fremdplatziert, viele davon verdingt. Das heisst, sie wuchsen nicht bei ihren Eltern auf und mussten für ihren Lebensunterhalt bereits im Kindesalter arbeiten. Die Aktionsgemeinschaft hat sich zum Ziel gesetzt, dieses noch kaum berücksichtigte Stück Schweizer Geschichte wissenschaftlich aufzuarbeiten.

 

Verein Fremdplatziert

IG ehemalige Heimkinder, Pflegekinder, Waisenkinder, Adoptivkinder und Verdingkinder.

 

Kinderheime in der Schweiz, Historische Aufarbeitung

unter Einbezug von Berichten ehemaliger Heimkinder, Zeitzeugen, Akten, Bildquellen und Literatur.

Ein Projekt der Guido-Fluri-Stiftung. Projektleitung: Dr. Thomas Huonker

 

Kriminelle Schweizer Kinderheime mit psychischem und körperlichem Kindsmissbrauch

Wie die Schweizer Justiz den Sadismus gewisser Angestellten in Schweizer Kinderheimen einfach nie ahndete und gegen kriminellste Heimleiter nicht vorging - weil es "keine Rechtsgrundlage" gab.

 

Prügel am Drübel

Staatl. unerkannte Einrichtung der Prügelstrafe, Jungborn Internat Brilon

Verwahranstalt für männliche Kinder und Jugendliche
der Jahrgänge 1950/1960 mit Förderschwerpunkt.

Hintern Rücken und Wange und dem pädagogischen Konzept
„Willensbrechung Unterwerfung und Gehorsam“.

Unter Zuhilfenahme pädagogischer Hilfsmittel wie Gürtel, Handbesen, Kleiderbügel, Stock
und einer sehr losen Hand.

In ehemaliger freier Trägerschaft von „Onkel Willi“.

 

Freie Arbeitsgruppe Johanna-Helenen-Heim 2006

Öffnete man in den 1950er und 1960er Jahren die Tür zum Johanna-Helenen-Heim, so sah man in einen Abgrund der Willkür, der Zerstörung, der Gewalt, der Angst und der Einsamkeit. Man blickte in das Herz der Finsternis Die Historiker Prof. H.-W. Schmuhl und Dr. Ulrike Winkler, 26. März 2009, Martinskirche der Ev. Stiftung Volmarstein.

 

Internetseite des Runden Tisch Heimerziehung

Die Debatte um die Heimerziehung der 50er und 60er Jahre beschäftigt die Öffentlichkeit schon seit einigen Jahren. Dabei geht es um die Aufarbeitung der mitunter problematischen Heimerziehungspraxis in den 1950er und 1960er Jahren in der alten Bundesrepublik.

 

Bundesverband Psychiatrie-Erfahrener (BPE) e.V.

Unsere Lebensbedingungen müssen humaner und die Hilfen für uns wirksamer werden. Wir fordern weniger Psychopharmaka und mehr Psychotherapien und ihre Bezahlung durch die Krankenkassen! Depressionen und Psychosen sind nicht medikamentös zu unterdrücken, sondern in ihrer Bedeutung wahrzunehmen und vermehrt in Gesprächen u.a. aufzuarbeiten.

Wir fordern ein Ende der psychiatrischen Lehrmeinung von der körperlich verursachten Erbkrankheit, die auch in der Gen-Forschung immer noch vorausgesetzt wird. Jeder von uns soll am gesellschaftlichen Leben und insbesondere am Erwerbsleben teilnehmen können.

Externer Link direkt zur Seite.

 

Martin Mitchell informiert in seinem Forum Ehemalige-Heimkinder-Tatsachen.com

Ehemalige Heimkinder, die Nachkriegszwangsarbeiter.

Gerechte Entschädigung für ehemalige Heimkinder.

 

Martin Mitchell

Martin Mitchells Seiten sind - wenn man nur richtig schaut - erstaunlich informativ.

Es lohnt sich also richtig zu schauen.

 

The Alliance Victim Support Group

was established in 1999 to meet the needs of individuals who have been abused as children in Ireland's State-run residential institutions.

(Eine der irischen Gruppen - schaut mal vorbei)

 

Die Homepage des Rechtsanwaltes Robert Nieporte

Wir offenbaren

Sie sind eine nichtstaatliche unabhängige Gruppe von Betroffenen und Überlebenden der Folgen sexueller Misshandlung und sexualisierter seelischer Gewalt. Sie arbeiten daran, Strukturen und Systeme aufzubrechen, die durch die Vermengung von Macht mit Sexualität, Religion und Weltanschauung Misshandlungen ermöglichen.  Ihr Ziel ist es, durch Ermutigung zur Offenbarung der Geschehnisse Betroffene (Opfer, Zeugen und Täter) aus dem System des Schweigens zu  befreien.

 

Dierk Schäfers Blog

ist die solidarische und ausführlich Seite eines pensionierten evangelischen Pastors, der sich ausführlich mit dem Schicksal ehemaliger Heimkinder beschäftigt.

Sehr interessant und lesenswert.

 

Helmut Jakobs Blog

Er hat immer gute und fundierte Kommentare auf seiner Blogseite. Er setzt sich seit Jahre für die Belange der ehemaligen Heimkinder ein.

Sehr interessant und lesenswert.

 

Eckiger Tisch

ist das Blog für Geschädigte an deutschen Jesuiten-Einrichtungen. Sehr lesenswerte und immer aktuelle Diskussionsbeiträge mit der Möglichkeit, sich in Kommentaren zu äußern.

 

netzwerkB

Netzwerk Betroffener von sexualisierter Gewalt e.V.

 

forensic-scout blog - für ein noch besseres deutsch(!)land

Auf dieser Seite befindet sich eine "Petition gegen die Arbeitsweise am Runden Tisch Sexueller Missbrauch"
 - unbedingt lesenswert!

 

Gotteshütte zu Kleinbremen

Sein Großvater kam im Vernichtungslager Groß Rosen ums Leben. Seine Eltern waren erziehungsunfähig. In der Folge kamen acht Geschwister ins Heim. Ein ehemaliges Heimkind betreibt Vergangenheitsbewältigung und arbeitet die schmerz- und leidvolle eigene Geschichte, aber auch die seiner Geschwister und der eigenen Familie auf.

So wie dem Gotteshüttenblogger ging es abertausenden von Kindern und Jugendlichen im damaligen Wirtschaftswunderland Deutschland.

Der Blog ist lesens- und empfehlenswert und die einzelnen Posts werden ständig erweitert, weil bei Nachforschungen immer neue Gesichtspunkte und Erkenntnisse verarbeitet werden müssen.

 

Hephata Schwalmstadt/Treysa

Eine sehr persönliche Initiative,  um so allen ehemaligen Bewohnern und Mitarbeitern eine brauchbare Plattform zu bieten.

Der Verein ehemaliger Heimkinder auf Wikipedia

Da Wikipedia eine sogenannte User-Enzyklopädie ist, bitten wir unser Mitglieder, immer mal wieder einen Blick rein zuwerfen, Kritik anzubringen, Fehler zu melden, eventuelle unqualifizierte Änderungen ebenfalls.

 

Ehemalige aus dem Knabenheim "Gut an der Linde" in Bensberg Moitzfeld 1953-1979

Erziehungsheim für Jungen der evangelischen Bergischen Diakonie Aprath.

Sie finden hier:

    - Bilder Galerie , Akten und Briefe
    - Meine Historie und Recherche,
    - Listen ehemaliger Erzieher,
    - Listen ehemaliger Heimkinder,
    - Videos - Filme - Interviews

 

Initiativgruppe Geschlossener Jugendwerkhof Torgau

Der Verein wurde im November 1996 gegründet, um die Geschichte des Geschlossenen Jugendwerkhofs Torgau zu dokumentieren und am authentischen Ort an die einzige geschlossene Disziplinierungseinrichtung der
DDR-Jugendhilfe und somit auch an die mehr als 4.000 Betroffenen zu erinnern.

Der Verein ist Träger der Gedenkstätte Geschlossener Jugendwerkhof (GJWH) Torgau.

 

Heimkinder-Forum.de

Ist eine Gemeinschaft von ehemaligen Heimkindern, Angehörigen, Freunden und Interessierten, gegründet und verwaltet von einer Horde von Ex-Heimis, und die einzige Bedingung für die Mitgliedschaft ist, dass sie nicht den Mund halten können und es auch nicht lernen wollen, so wie anständige Menschen das tun.

Es gibt keine echten Regeln, keine Pflichten oder Gebühren, noch sonst irgend etwas, was jede andere vernünftige Organisation zu benötigen scheint. Bei den Forenabenden beginnen die Threaderöffner mit einem Thema, reden dann über etwas völlig anderes und beschließen mit den Worten, daß sie das Forum überhaupt nicht verstehen und nur wissen, dass es funktioniert. Wir sind auch immer pleite, scheinen aber trotzdem stets genügend Geld zu haben.

 

Telepolis

ist ein reines "e-zine", das den vergleichsweise eng gesteckten Rahmen von Computernetzen und Technik hinter sich lässt. Vielmehr reflektiert die permanent aktualisierte TELEPOLIS kritisch die gesellschaftlichen, politischen, wissenschaftlichen, kulturellen und künstlerischen Aspekte des digitalen Zeitalters.

 

Dr. Burschels Säuglingsheim Archiv

es geht um kinderheimgeschichte, in der das leben der heimkinder im blickpunkt steht.
denn ohne die geschichte(n), der heimkinder wäre eine solche geschichte wertlos.
und es geht um unterstützung derer, die zu ihrer eigenen "heimbiografie" recherchieren.

 

Skydaddy’s Blog

Der große ProChrist-Gebetsbetrug?

Besuchen Sie auch unsere Facebook-Seite (Link) und unseren Youtube-Kanal (Link)

 

Besuchen Sie uns auch auf youtube
Unter diesem Link finden Sie den Download für den aktuellen Adobe Reader.

Diese Seite wurde am 11 August, 2015 aktualisiert.

[Home] [Der Verein] [Hilfen] [Wichtige Themen] [Kulturelles] [Aktuelle Infos] [VEH Wiki] [Downloadbereich]