Besatzungskinder in Deutschland

Angeregt durch einen Artikel auf Dierk Schäfers Blog haben wir das Thema “Besatzungskinder in Deutschland” noch einmal aufgegriffen. Auch in diesem Lande wurden “Besatzungskinder”, die einer Liebesbeziehung zwischen deutschen Frauen und Soldaten unterschiedlicher Nationalitäten enstammten, diskriminiert, weggegeben, verleugnet, beschimpft.

Children-in-the-1950s

Zur tragischen Geschichte dieser Nachkriegskinder und der langsamen Aufarbeitung nicht nur für die Kinder selbst, sondern auch in der deutschen Öffentlichkeit hier ein paar Links:

Kinder des Feindes (Spiegel, 22.12.2006)
Besatzungskinder fordern staatliche Hilfe (n24, 27.09.2012)
Sie wollen endlich wissen, wer ihr Vater war (Die Welt, 28.10.2013)

Seit 2009 gibt es den Verein “GI Babies Germany e.V.” Bei Interesse kann man sich über das Internetportal des Vereins an ihn wenden.

Wir möchten die Gelegenheit ergreifen, alle ehemaligen Heimkinder, die selbst “Besatzungskinder” sind, sich bei uns zu melden. Vielleicht gibt es Möglichkeiten, die man allein nicht “stemmen” kann, mit dieser Geschichte umzugehen, vielleicht sind Hilfen und Kontakte möglich.

Lasst es uns gemeinsam ausloten!

Share