Amnesty International beschäftigt sich lieber mit Ägypten und Syrien…

0 Flares Filament.io 0 Flares ×

Uns erreichte folgende Korrespondenz eines unserer Mitglieder:

An Amnesty International 23. Mai 2013 – Meinung eines Bürgers und Mitgliedes zum neuen Report.

Sehr geehrte Damen und Herren
“Die Dokumentation der Skrupellosigkeit und des Versagens von Staaten, die ihren
eigenen Bürgern die Rechte nehmen oder nicht in der Lage sind, ihre Rechte zu schützen. Rechte wie Meinungsfreiheit, körperliche Unversehrtheit, Versammlungsfreiheit, das Recht auf Bildung, zu denen sich ja die allermeisten Staaten selbst mit der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte bekannt haben. Die erschreckende Bilanz für 2012: In über 112 Staaten haben wir Folter oder andere Misshandlungen registriert, ebenfalls in über 100 Staaten wurde die Meinungsfreiheit unterdrückt “.

Ihr weltweites Engagement für Menschenrechte ruft große Anerkennung und Beifall bei
allen Menschen rund um den Globus hervor.

Aber Unverständnis, Endtäuschung oder auch Angst entsteht bei vielen Bürgern, wenn
das “starke” Deutschland bei offensichtlichen, auch schwersten Menschenrechtsverletzungen im eigenem Land, großzügig Augen und Ohren verschließt.

Auch der deutsche Rechtsstaat ist kaum noch befähigt oder gewillt, trotz Bekenntnis zur
Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte, die Rechte seiner Bürger, das Recht auf
Leben und körperliche Unversehrtheit, umfassend und wirksam zu schützen.

Diskriminierung, Misshandlung bis Körperverletzung und Folter (EU-Def.). Korruption in
erstaunlicher freier Skrupellosigkeit und ich erwähne es ungern, Verbrechen gegen das
Leben eigener Bürger, sind auch im deutschen EU-Land nicht mehr zu ignorierende
Tatsachen.

Im Anhang, Fall verbrecherischer Menschenrechtsverletzungen über 17 Jahre im
deutschen Rechtsstaat.

Ich bedanke mich für Ihre Aufmerksamkeit und wünsche noch vielen Opfer den erfolgreichen Beistand durch Amnesty International.

Mit freundlichen Grüßen Rüdiger Blohm
Anhang: Dt. Rechtsstaat (PDF)

Antwort amnesty.info@amnesty.de 24.05.2013 14:24
Sehr geehrter Herr Blohm,
vielen Dank für Ihre e Mail.

Amnesty International beobachtet natürlich auch die Menschenrechtslage in
Deutschland: http://www.amnesty.org/en/region/germany

Die Schwerpunkte unserer Arbeit werden maßgeblich von unseren Mitgliedern
(in der deutschen Sektion also überwiegend auch deutsche Staatsbürger)
bestimmt, die sich ehrenamtlich für andere Menschen einsetzen. Diese haben
entschieden, dass wir uns derzeit auf Länder wir Ägypten und Syrien
konzentrieren.

Vielen Dank, AIBeste Grüße Marilena Savvides – Fachreferentin | Welcome Center –
AMNESTY INTERNATIONAL – Sektion der Bundesrepublik Deutschland e.V.
Zentrale Dienste . Zinnowitzer Straße 8 . 10115 Berlin Datum: 23.05.2013 17:33
Anhang “2013 Dt. Rechtsstaat pdf” gelöscht von Marilena Savvides / DE

Share Button
0 Flares Twitter 0 Facebook 0 Filament.io 0 Flares ×